Samstag, 19. Januar 2013

NYBYGGARNA (Jan Troell, 1972)

Eine Montage, die mehr als alles in diesem Film (und in seinem Vorgänger UTVANDRARNA) daran erinnert, dass Jan Troell als Kameramann einen Film von Bo Widerberg fotografiert hat. Es ist aber natürlich nicht das Schlechteste, dass man sich daran erinnert fühlt. Erzählerisch und in ihrem Umgang mit Figuren, Kamerapsychologie und der Haptik ihrer Orte sind Troell und Widerberg grundverschieden. Troell steht noch, Widerberg schwebt. Beide haben 1971 einen Film über schwedische Einwanderer in den USA gemacht, Troell UTVANDRARNA, Widerberg JOE HILL. Letzteren müsste und würde ich gerne endlich sehen können. Vor einigen Wochen unterhielt ich mich vor dem Kölner Filmclub 813 mit Olaf Möller kurz über Widerberg. "WAS!?" rief er aus, als ich ihm sagte, ich hätte JOE HILL noch nicht gesehen.



Freitag, 4. Januar 2013

A gay couple at the movies

New York, in den 70igern. Da hielt man was auf sich. Auch beim Kinobesuch. Bergman, Fellini - oder aber die kinokulturelle Allzweck-Waffe: französische Frauen-und-Männer-reden-Filme. Der Film, aus dem dieser Screenshot stammt, ist ein amerikanischer Männer-und-Männer-reden-Film.

A VERY NATURAL THING, Christopher Larkin, 1974